Ein namenloses Bergdorf ist für zehn Monate die neue Heimat

Die junge Frau sitzt gelassen da, in sich ruhend. Sollte sie angesichts der Tatsache, dass sie am 23. September, in wenigen Tagen, in Frankfurt in ein Flugzeug nach Neu-Delhi steigen wird, tatsächlich aufgekratzt sein, so hat dies von ihrem Enthusiasmus für die Sache gut verborgen.
 

Das könnte dir auch gefallen Mehr vom Autor